aktuelles.php
Leistungen
Sonderangebote
Finanzierung
Unternehmen
Unsere Firma
Philosophie
Impressum
Kontakt
AGB
Referenzen
Newsletter
 
  Lieferungs- und Leistungsbedingungen
 

1. Die Firma Heinrich Fricke & Sohn führt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachstehenden Bedingungen aus, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist.

2. Für Bauleistungen i.S.v. § 1 VOB/A gelten die Regelungen der VOB/B in der bei der Vertragsunterzeichnung geltenden Fassung, soweit nichts anderes vereinbart worden ist. Für alle sonstigen Leistungen gilt das Werkvertragsrecht des BGB mit der Maßgabe, dass für die Gewährleistung § 13 VOB/B gilt.

3. Von der vereinbarten Vergütung sind 30 % als Vorauszahlung bei Beginn der von der Firma Heinrich Fricke & Sohn zu erbringenden Lieferungen und Leistungen vom Auftraggeber zu zahlen. Eine Verzinsung der Vorauszahlung findet nicht statt.

4. Die Firma Heinrich Fricke & Sohn ist berechtigt Abschlagsrechnungen in Höhe des Wertes der jeweils nachgewiesenen Lieferungen und Leistungen einschließlich des darauf entfallenden Umsatzsteuerbetrages zu stellen. Die Ansprüche auf Abschlagszahlungen werden innerhalb von 18 Werktagen nach Zugang der Abschlagsrechnung fällig. Der Auftraggeber gerät ab diesem Zeitpunkt in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf.

5. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Schlussrechnung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zu prüfen und festzustellen. Nach Ablauf dieser Frist kann sich der Auftraggeber nicht darauf berufen, dass die Schlussrechnung nicht prüffähig ist.

6. Dem Auftraggeber wurde von der Firma Heinrich Fricke & Sohn die Möglichkeit gegeben, den Text der geltenden Fassung der VOB einzusehen, was der Auftraggeber mit der Unterschrift unter dem Auftrag bestätigt.


VOB als PDF-Download
Vergabe und Vertragsverordnung für Bauleistungen